Bruststraffung

Sie wünschen sich schön geformte, straffere Brüste und damit ein völlig neues Selbstwertgefühl? Damit stehen Sie nicht alleine, denn ein fester und wohlgeformter Busen gilt seit jeher als Ausdruck von Schönheit und Weiblichkeit. Leider aber hat die Natur nicht jede Frau mit einem solchen Busen beschenkt. Aber selbst wenn dieses der Fall ist, so bleibt es letztlich kaum einer Frau erspart, dass ihr Busen im Laufe des Lebens schlaffer wird. So verliert die Haut im Laufe der Jahre an Elastizität und Spannkraft.

Dieser natürliche Alterungsprozess macht auch vor den Brüsten nicht Halt. Daher sind schlaffe Brüste besonders bei Frauen im mittleren Alter häufig anzutreffen. Aber auch manche jüngere Frauen leiden schon an einem schlaffen Busen – vor allem große Brüste neigen dazu, schon in frühen Lebensjahren der Schwerkraft nachzugeben. Schwangerschaften und Stillen sowie hormonelle Änderungen oder starke Gewichtsabnahmen hinterlassen ebenfalls ihre Spuren. Was verbleibt ist oftmals Resignation, denn viele Frauen empfinden einen schlaffen Busen als Verlust ihrer Weiblichkeit.

Wenn dann noch hinzukommt, dass hierdurch das alltägliche Leben und sexuelle Aktivitäten beeinträchtigt werden, sind psychische Belastungen schon vorgezeichnet. Dennoch braucht keine Frau mit diesem Umstand zu leben, denn die ästhetische Chirurgie vermag es durch eine Bruststraffung Lebensfreude, Attraktivität und den Stolz auf den Busen wieder zurück zu geben. So kann auch für Sie eine harmonisch geformte, straffe Brust eine positive Veränderung von Selbstwertgefühl und weiblicher Ausstrahlung bewirken.

Bruststraffungen auf höchstem Niveau

Obwohl alleine in Deutschland jährlich tausende Bruststraffungen durchgeführt werden, ist eine solche eine komplexe Operation. Um ein optimales Ergebnis zu erreichen bedarf es seitens des Operateurs sowohl eine besonderes ästhetisches Empfinden als auch eine  jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Brustchirurgie.

So gilt es nicht nur die ursprüngliche Brustform zurückzuerlangen oder gar die frühere Form noch zu verschönern, sondern auch narbenminimale Schnitttechniken einzusetzen. Schließlich ist das Dekolleté eine der verführerischsten Partien des weiblichen Körpers. Umso wichtiger ist es, sich einer Schönheitsklinik anzuvertrauen, bei der Bruststraffungen auf höchstem Niveau durchgeführt werden. Genau ein solches treffen Sie bei unseren Muserhof Kliniken an. Bei Dr. Armand Herberger und sein Ärzte-Team treffen außerordentlich großes fachärztliches und operatives Können auf jahrelange Erfahrung.

Hightech Medizin, Präzision und Innovation gehen Hand in Hand mit einem besonderen Einfühlungsvermögen für Patientinnen, die ihre feminine Attraktivität durch eine Bruststraffung wieder zurück gewinnen möchten. So berichten viele Frauen, die sich bei uns einer Brustvergrößerung unterzogen haben, nach dem Eingriff von einer deutlicheren Wahrnehmung ihres eigenen Körpers und einer neu gewonnenen Attraktivität.

Dass diese nicht nur von ihnen selbst wahrgenommen wird sondern auch von anderen, trägt zu ihrem Selbstwertgefühl bei.

Individuelle Behandlungskonzepte – Bruststraffung

Jede Frau ist einzigartig – sowohl in ihrem persönlichen Schönheitsempfinden als auch in ihren anatomischen Voraussetzungen. So stehen zwar in unseren Muserhof Kliniken eine Reihe von Methoden zur Bruststraffung zur Wahl, die mit unterschiedlichen chirurgischen Techniken durchgeführt werden, aber gerade die erwähnte Individualität erfordert auch ein individuelles Behandlungskonzept. Welche Methode als die individuell geeignete erscheint, wägt unser ärztliches Experten-Team in einem persönlichen ersten Beratungsgespräch ab.

In diesem Gespräch werden die einzelnen operationsbestimmenden Faktoren wie Größe und Gewicht der Brust, Abstand der Brustwarze zur Halsmitte, Position der Brustwarze an der Brust sowie körperliche Konstitution gegeneinander abgewogen. Hinzu kommen selbstverständlich der Wunsch der Patientin sowie deren persönliche ästhetische Vorstellung. In jedem Fall aber ist das Ziel einer Brutstraffung in unserer Privatklinik die Herstellung einer ästhetisch gleichermaßen ansprechenden wie auch anspruchsvollen Brustform.

Dieses auch unter dem Hintergrund, weil eine feste, straffe  Brust weiblich und verführerisch wirkt. Sie können dabei sicher sein, dass sich unsere Ärzte ihr großes fachärztliches Können einsetzen, um dieses Ziel zu erreichen.

Häufige Fragen vor einer Bruststraffung (FAQ)

Für wen ist eine Bruststraffung geeignet?

Eine Bruststraffung ist grundsätzlich für jede Frau geeignet, deren Brust nicht mehr die frühere, straffe Form aufweist – unabhängig davon, auf welche Ursache(n) dieses zurückzuführen ist. Hinzu kommen alle Frauen, die durch eine Bruststraffung ihr Aussehen verbessern und damit ihr Selbstbewusstsein stärken wollen. Voraussetzung ist, dass das  Brustwachstum abgeschlossen ist, die Patientin volljährig ist bzw. die Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten vorliegt.

Schließt eine Schwangerschaft eine Bruststraffung aus?

Während der Schwangerschaft muss auf die Durchführung einer Bruststraffung verzichtet werden. Das gleiche gilt auch für die Stillzeit. Wir empfehlen, dass der Zeitraum zwischen Stillzeit und Operation mindestens sechs Monate betragen sollte. Auch raten wir dazu, vor einer in der nächsten Zeit geplanten Schwangerschaft von einer Bruststraffung abzusehen, da eine solche oftmals mit einer erneuten Erschlaffung der Brust verbunden ist.

Wie ist das Empfindungsvermögen der Brust nach einer Bruststraffung?

Sowohl an den Brustwarzen als auch an der Brusthaut kann das Empfindungsvermögen nach einer Bruststraffung für einige Wochen oder Monate eingeschränkt sein. In den meisten Fällen bilden sich jedoch diese Sensibilitätsstörungen im Lauf der Monate wieder vollständig zurück.

 

Besteht die Gefahr, dass die Brust durch eine Bruststraffung kleiner wird?

Da bei der Bruststraffung nicht die Brustdrüse verkleinert wird, behält die Brust behält das gleiche Volumen, sie wird also nicht kleiner. Daher bleibt auch die BH-Größe nach einer Bruststraffung gleich. Mehr als nur ein erfreulicher Nebeneffekt ist es jedoch, dass nach Straffung die Form des Busens schöner, voller und wieder in einer höheren Position ist.

 

Ist eine Bruststraffung schmerzhaft?

Da die Bruststraffung in Vollnarkose durchgeführt wird, ist die Operation selbst nicht schmerzhaft. Auch nach der Operation berichten unsere Patientinnen zumeist nur über ein leichtes Spannungsgefühl, das ca. zwei bis vier Tage anhält. Diese Unannehmlichkeiten werden aber zumeist gerne in Kauf genommen, weil danach oftmals ein neues Lebensgefühl steht.

 

Mit welchen Risiken ist eine Bruststraffung verbunden?

Sowie bei jeder anderen Operation können auch bei einer Bruststraffung Komplikationen, Nebenwirkungen und Risiken auftreten. So können auch Entzündungen, Blutergüsse und Schwellungen nicht ausgeschlossen werden. Ernsthafte Risiken wie Blutungen, Thrombosen oder Embolien treten dagegen nur selten auf. Grundsätzlich aber werden alle Risiken durch das in unserer Muserhofer Kliniken vorhandene hohe fachärztliche Können auf ein Minimum reduziert.

 

Sind die Narben nach einer Bruststraffung auffällig?

Narben sind bei einer Bruststraffung unvermeidbar. Je nach durchgeführter Schnitttechnik sind diese aber erstaunlich unauffällig. Darüber hinaus setzt unser erfahrenes Ärzteteam sein  gesamtes chirurgisches Können ein, damit selbst die verbleibenden kleinen Narben nach einigen Monaten kaum zu sehen sind. Sie sind später mit einem Vergrößerungsglas nur noch als feine Linien wahrnehmbar.

Wie verläuft die Nachbehandlung nach einer Bruststraffung?

Nach erfolgter Bruststraffung werden unserer Patientinnen für eine Nacht in den Musenhof Kliniken stationär aufgenommen. Bereits am nächsten Tag werden noch vorhandene kleine Verbände entfernt, so dass man anschließend bereits wieder unsere Privatklinik verlassen kann. Die Fadenentfernung erfolgt je nach verwendetem Nahtmaterial nach etwa zwei bis drei Wochen. Oftmals können wir auch selbstauflösendes Nahtmaterial verwenden, so dass dieser Schritt entfällt

Was muss man selbst nach einer Bruststraffung beachten?

In den ersten vier bis sechs Wochen muss ein spezieller Stütz-BH getragen werden. Bei einem normalen Heilungsverlauf kann nach Entfernung der Drainagen, kann am nächsten Tag wieder geduscht werden. Um die Wundheilung nicht negativ zu beeinflussen, sollten sexuelle Aktivitäten in den ersten zwei Wochen eingeschränkt werden.

Wie lange ist man nach der Bruststraffung arbeitsunfähig?

Nach einer Woche kann die berufliche Tätigkeit wieder aufgenommen werden. Allerdings hängt dieses auch von den jeweiligen körperlichen Anforderungen am Arbeitsplatz ab. Auf schwere körperliche Arbeit sollte jedoch in den ersten Wochen verzichtet werden.

Wann kann nach einer Bruststraffung wieder Sport betrieben werden?

Mit vorsichtigen sportlichen Aktivitäten kann ca. drei bis vier Wochen  nach der Bruststraffung wieder begonnen werden.

Wie lange hält das Ergebnis einer Bruststraffung an?

Bei den von uns durchgeführten Bruststraffungen hält das Ergebnis in der Regel über viele Jahre an. Allerdings machen das Altern und die Schwerkraft leider auch nach vor gestrafften Brüsten nicht Halt.

Wie wichtig ist das individuelles Informations- und Beratungsgespräch?

Das Informations- und Beratungsgespräch ist von einer großen Bedeutung. Zum einen dient es dem persönlichen Kennenlernen und damit auch der Vertrauensbildung, zum anderen hat man hier die Möglichkeit, alle offenen Fragen zu klären und Wünsche zu äußern. Somit ist das Gespräch die Grundlage jeder Behandlung, bei der das medizinisch Sinnvolle und Machbare mit den Wünschen der Patientinnen in Einklang gebracht wird. Auch aus diesem nehmen sich unsere Ärzte viel Zeit für das Gespräch.

Hinweis: Bitte berücksichtigen Sie, dass die FAQs nur einen informellen Charakter haben und somit keinen Arzt und keine ärztliche Beratung ersetzen können. Gerne verweisen wir aber auf das individuelles Informations- und Beratungsgespräch.

Ärztlicher Leiter

Dr. Armand Herberger

Erfahrung: 35 Jahre
Spezialisierung: Fettabsaugung

Bewertung wird geladen...

Brustverkleinerung und Bruststraffung

Klinikaufenthalt: 1 Nacht
Duschen: nach der Entfernung der Drainagen
Stütz-BH: mehrere Wochen
Endgültiges Ergebniss: nach ca. 6 Monaten

Behandlungsanfrage





Auf welchem Weg dürfen wir Sie kontaktieren:
Telefonemail



Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich und unverbindlich telefonisch zur Verfügung:

+49 (0)6326 96 86 0

SCHNELLKONTAKT
close slider





Auf welchem Weg dürfen wir Sie kontaktieren:
Telefonemail



Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich und unverbindlich telefonisch zur Verfügung:

+49 (0)6326 96 86 0